Ämtler Auswanderer 1803/4


Mettmenstetten
(* geboren, b. d. =baptizatus/baptizata [lateinisch
für getauft] den)
I. Johannes Lüssi, *1762,
*1762
oo 21. Juni 1786 mit Barbara Buchmann + 1801 am „Faulfieber“

ihre 5 Kinder, in Mettmenstetten geboren:

Heinrich

*1787
Elsbeth *1789
Johannes *1792 im Taufregister vermerkt mit dem Zusatz „in der Krimm“
Anna *1794
Hans Heinrich *1797
II. Anna Hofstetter, Waise, allein gelistet, jedoch war die Familie mit einem Vater böhmischer Herkunft ausgereist.
 unehelicher Sohn Franz,
*4. IV. 1802
Vater des Kindes Franz Jakob Werslow aus Plan. Wurde am 1. Juni 1803 aus dem Distrikt verwiesen und gebüsst, da sie wiederum ein Kind von ihm erwartete
III. Hs. Kaspar Kleiner, genannt Mauser-Schneider, Beruf Schneider. *1761
oo 2. Frau Barbara Hedinger
*1756
mit 4 Kindern seiner erster Ehe
Bemerkung „nach Russland“
IV. Hans Buchmann *1760
oo Katharina Kleiner von Zwillikon *1775
Heinrich b. d. 8. August 1803
I. Jakob Bär aus der „Hübscheren unterhalb Rifferswil, die aus zwei Häusern besteht. Ein reizendes Stückchen Erde ist dies, wo der Jonenbach, der sich durch satte Wiesen schlängelt, das Rad in der links gelegenen Mühle treibt, während rechts der Strasse der Bauernhof liegt.“ *1764
oo Elsbeth Suter aus dem „Grossholz“, das ebenfalls zur Gemeinde Mettmenstetten gehört *1767
der älteste Sohn Jakob hielt sich in Basel auf und blieb dort. *1788
das jüngste der 6 Kinder
*19. Dezember 1802
Sie reisen erst 1804 aus.
II. Heinrich Buchmann aus dem Weiler „Tachlisen“ (Dachelsen)  *1767
oo Ehefrau Verena Stehli
*1759
mit fünf Kindern aus drei Ehen, das jüngste Johannes *4. September 1803
III. Anna Hofstetter, eine Waise aus Unter Mettmenstetten *1777.
IV. Johannes Vollewyder (Vollenweider) *1768
oo Elisabeth Habersaat *1773
insgesamt 4 Kinder, Hans Ulrich * 12. Dezember 1802
V. Hans Konrad Wyss *1775
oo Katharina Schüele *1764
einzige Tochter Verena *26. September 1802
VI. Johannes Wyss *1752
mit vier Kindern. Der älteste Sohn wird als No. V aufgeführt.
Auch sie verlassen die Schweiz erst im September 1804, wahrscheinlich gemeinsam mit Bär’s.
VII. Rudolf Wyss *1765
oo Regina Fasnacht von Reutlingen, Württemberg *1768
mit sieben Kindern, der jüngste Hans Caspar. *14. März 1803
Alle drei Familien Wyss kommen aus Hefferswil, das im Amt „Herferschwil“ genannt wird. Der Weiler  befindet sich ganz in des Nähe des Dorfes Rifferswil und nur wenige Minuten von der Hübscheren. Die Zahl der Emigranten wird im Pfarrbuch mit 57 Personen angegeben

Hausen-Ebertswil
I. Johannes Ringger aus dem Graben in Husen.  *1769
oo Susanna Margstahler von Ebertschweil *1777
mit zwei Töchtern. Elisabetha
b.d.11. April 1802
Bemerkung im Haushaltungsrodel: „Ist mit Weib und Kind den 29. September nach der Krim abgereiset, hat aber der Gemeindt gesetzlich Hinterlag für sein Heimatrecht gegeben“.“
II. Johannes Bär, zog mit 16 Jahren in holländische Kriegsdienste. Er kehrte 1797 zurück, um sich zu verehelichen. *1771
oo Elsbeth Weber aus dem Hauserthal *1770
mit zwei Kindern, der jüngste Paulus b. d. 25. April 1802
Bemerkung: „ist mit Weib und seinen zwei Kinderen den 28. Sept. 1803 nach der Krimm abgereiset und hat, weil er dem Gesatz kein Genügen geleistet, freywillig sein Land- und Bürgerrecht mit sich weggenohmen“. Die Bärs und Ringgers waren doppelt verschwägert.
Affoltern
I. Jakob Suter aus der Familie der „Chlybuben“ *1774
oo Frau Magdalena Sidler von Ottenbach *1767
aus ihrer erster Ehe mit einem gewissen Leutert hatte sie einen Sohn.
aus zweiter Ehe Hans Jakob. *24. Juli 1803
II. Johannes Beutler *1774
oo Anna Hegetschweiler von Ottenbach *1780
mit drei Söhnen: Heinrich *1800
Johannes *1802
Hans Jakob *7. Aug. 1803
In roter Tinte steht dabei die Bemerkung: „In Russiam clam abierunt = heimlich nach Russland ausgewandert.“
Aeugst
Thomas Landis, Ehegaumer aus der Wängi. Seit 1801 ist er Witwer. *1745
 „Da er ausgehauset, begab er sich zu seiner Tochter gen Ober-Mettmenstetten 1802 und von da, 1803 in Novbr. (?) verreisete er mit den Ober-Mettmenstetteren in die Crimm um sich da niederzulassen“.
Ottenbach
Hans Jakob Gut, Schmied *1774
oo 1796 Magdalena Sulzer von Oberhasle
„In Meyringen sesshaft, wo Sie eine Lehen-Schmitte bewirbt. Diese Haushaltung wovon der Mann anno 1803, wenn ich nicht irre, zu Mettmenstetten auf der Schmiede verauffahlt wurde (fallierte), ist den 30. September 1803 nach Taurien emigriert.“

 


1„Verzeichnis der Familien, die 1803 in die Krim ausgewandert sind“, erstellt 1853, Transkription: Verzeichnis der ausgewanderten Haußhaltungen der Gemeinde Bonstetten des Zunftgerichts Ottenbach im District Horgen. Signatur: K III 338.1, Beilage zu Nr. 23
2Marion Weisbrod-Bühler: Zürichtal, Eine Bauernkolonie in der Krim, Die Tragödie der Aemtler Auswanderer von 1803, Buchdruckerei W. Weiss, Affoltern am Albis