Auswanderer OA Tuttlingen

 Im Laufe der Jahre fanden sich bei zahllosen Recherchen immer wieder Namen und Namenslisten zu Auswanderern. In loser Folge möchte ich diese veröffentlichen, da der eine oder andere vielleicht so einen Hinweis erhält. Hier nun einige der Ostwanderer aus dem Oberamt Tuttlingen mit Auswanderungsjahr und Ziel bzw. Ansiedlungsort:


Oberamt Tuttlingen um 1879


Aldingen

1817

  • Christian Öffinger, Caucasus

Aixheim

1817

  • Silvester Gratwohl, Caucasus
  • Menne, Caucasus
  • Matthias Nester, Caucasus

Bärental

1817

  • Johann Martin Ströber

unbekanntes Datum

  • Ignatz Greiner

Denkingen

1817

  • Benedikt Betting, Caucasus
  • Alois Merkle, Caucasus

Dürbheim

1817

  • Alois Baier, nach Teplitz, Bessarabien

1872

  • Valentin Mattes, Russland

Frittlingen

1817

  • Franziskus Pfründer, Caucasus
  • Michael Ulmeschneider, Caucasus

Hausen ob Verona

1809

  • Jakob Marquart, Johannestal/Odessa

1817

  • Johannes Linck, Johannestal/Odessa

Hofen (Spaichingen)

1817

  • Georg Hagen, Südrussland
  • Matthias Hauser, Südrussland
  • Sofia Merkt, Südrussland

Irrendorf

1809

  • Friedrich Keller, Südrussland

1817

  • Benno Schellenbaum, Südrussland

1818

  • Paul Reize, Russisch-Polen

Mühlheim

1817

  • Andreas Kimmich, Podolien
  • Heinrich Klein, Südrussland

Neuhaus ob  Eck 1

mit dem Treck vom 13. April 1782 nach Trzeciewiec bei Bromberg:

  • Christian Luz mit Frau Anna Barbara, geb. Diener,  Sohn Johannes († 1833) und dessen Frau Anna, geb. Rudischhauser, sowie deren Kind, und fünf weitere minderjährige Kinder des Christian Luz
  • Johann Georg Binder, Hufschmied, mit Frau Anna Maria geb. Lang und acht minderjährigen Kindern
  • Johann Konrat Binder, mit Frau Agatha und der ledigen Tochter Anna Katharina und deren Kind Johann Georg
  • Anna Maria Schauer, 41 Jahre alt, mit ihrem Mann Johann Michael Kieß.

1803:

  • Johann Georg Schaz (Schatz) und Johannes Schaz nach Großliebental bei Odessa

1804:

  • Jakob Hepfer, 62 Jahre alt, mit Frau Katharina geb. Haller und fünf Kinder, Ziel war das Banat, kehrten 1805 zurück

1817

  • Benedikt Huber, Caucasus

März 1817:

  • Johann Martin Buchter, 37 Jahre, Leinenweber († Jan. 1818 im Winterquartier in Ungarn), mit seiner Frau Anna Maria, geb. Baumann. Die Witwe kehrte zurück.
  • Johann Daniel Lang, 49 Jahre alt, seine Frau Maria geb. Schaz und acht Kinder; Vermögen 400 Gulden
  • Jakob Seeh, 47 Jahre alt, seine Frau Rosina und elf Kinder
  • Wilhelm Gottfried Laistler und Frau Margarethe geb. Munz; Vermögen 79 Gulden
  • Johann Georg Staiger, 60 Jahre alt, Frau Agatha, der 14 jährige Enkel Johann Georg Lang und dessen Mutter; alle ohne Vermögen

1. Mai 1817:

  • Johann Dietrich Luz, Schneider, 38 Jahre alt, mit Frau Anna Maria († um 1818), geb. Binder, und drei Kinder
  •  Johann Adam Schaz, Gassenwirt, 51 Jahre, und seine Frau Anna Katharina, geb. Luz
  • Johannes Schaz, Taglöhner, 34 Jahre, seine Frau Katharina geb. Schaz und drei Kinder
  • Balthasar Schaz, Taglöhner, 35 Jahre, seine Frau Anna Katharina geb. Seeh und drei Kinder
  • Jakob Hepfer, 42 Jahre alt, mit Frau Anna Maria geb. Schaz und fünf Kinder nach Johannestal bei Odessa
  • Johann Georg Hepfer, Taglöhner, 31 Jahre, mit Frau Christiana Dorothea geb. Reichle und zwei Kinder auf die Krim
  • Johannes Hepfer, Nagelhändler, 60 Jahre alt, seine Frau Rosina geb.Weidelin und vier Kinder auf die Krim; Vermögen 150 Gulden
  • Jakob Rapp, 51 Jahre alt, seine Frau Ursula geb. Hepfer und fünf Kinder auf die Krim, Vermögen 600 Gulden

7. Mai 1817:

  • Jakob Friedrich Horber, 38 Jahre, seine Frau Anna Katharina geb. Binder, Kinder Anna Maria, Johannes und Martin. Rückkehr im Juli 1818  ohne Martin, der sich in Ungarn ansiedelte
  • Jakob Schauer, 47 Jahre alt, seine Frau Maria Agathe geb. Reichle und sechs Kinder, Sohn Johannes kehrte zurück, alle anderen starben an einer Seuche 1817
  • Andreas Rapp, 30 Jahre, Frau Maria geb. Gremminger und zwei kleinen Kindern starben an einer Seuche in Ungarn, er kehrte im März 1818 zurück
  • Konrad Hepfer, 41 Jahre († 1843), mit Frau Anna Katharina geb. Brodmann und fünf Kindern nach Sathmar im ungarisch – rumänischen Grenzgebiet

Mai 1817:

  • Johannes Seeh, 65 Jahre, mit Frau Barbara geb. Binder und Tochter Barbara nach Südrußland. Sohn Johannes ging ohne seine Frau Anna Maria geb. Storz mit
  • Johann Georg Schaz, 37 Jahre alt, ging ohne Frau und Kinder. Er erhielt die Ausreisebewilligung erst nach Unterhaltssicherung seiner Kinder und Ehefrau. Diese machte einen „Leibschaden“ gegen die Auswanderung geltend. Vermögen 110 Gulden
  • Johannes Hepfer, 48 Jahre, seine Frau Christina geb. Madenscheck, Stieftochter Sophina und ein „geschwistrig Kind“ nach Johannestal bei Odessa.

1824:

  • Gottfried Hepfer, Taglöhner, 51 Jahre, Frau Katharina geb. Binder und fünf Kinder. Zunächst durften nur die beiden Söhne ausreisen, die bei Verwandten in Johannestal als Knechte aufgenommen wurden, dann erhielt die Familie 70 Gulden Reisegeld zur Ausreise von der Gemeinde

1834

  • Maria Brandstätter, Südrussland

unbekanntes Datum:

  • Johann Martin Luz, 24 Jahre alt nach Bessarabien

Rietheim

1803

  • Martin Scherle, Grossliebental/Odessa

1808

  • Johann Michael Scheerle, Grossliebental/Odessa

1842

  • Johannes Beck, Hoffnungstal/Bessarabia

Schwenningen

1817

  • Christian Flaig, Katharinenfeld/Caucasus
  • Erhard Flaig, Katharinenfeld/Caucasus
  • Johann Flaig, Katharinenfeld/Caucasus

unbekannt

Spaichingen

1817

  • Caspar Braun, Caucasus
  • Dionys Merk, Caucasus
  • Johann Winkler, Caucasus

Stetten bei Mühlheim

August 1820

  • Johannes Weizenegger,ledig, nach Grabowka, Kreis Ratibor/Oberschlesien

Schura

unbekannt

  • Barbara Schneckenburger, Weinau/Taurien
  • Johann Schneckenburger, Hoffnungstal/Bessarabien
  • Ursula Schneckenburger, Weinau/Taurien

Trossingen

1817

  • Christian Speck, Helenendorf/Caucasus

unbekannt

  • Anna Irion, Wittenberg/Bessarabien
  • Johann Irion, Wittenberg/Bessarabien
  • Jakob Kath, Weinau/Taurien
  • Wilhelm Koth, Wittenberg/Bessarabien

Tuningen

1815

  • Konrad Lohrer, Beresina/Bessarabia

1817

  • Jakob Kaiser, Johannestal/Odessa
  • Georg Kaiser, Johannestal/Odessa
  • Christian Lohrer, Alt Postal/Bessarabia
  • Georg Lohrer,Alt Postal/Bessarabia
  • Erhard Neipold, Südrussland

Tuttlingen

1817

  • Gottlieb Enrich, Caucasus
  • Johannes Graf, Südrussland
  • Adolf Grass, Güldendorf/Odessa
  • Johann Georg Held, Caucasus
  • Caspar Hilzinger, Caucasus
  • Jakob Hintermeister, Südrussland
  • Jakob Knodel, Teplitz, Bessarabien
  • Georg Jakob Sühler, Caucasus
  • Anna Teufel, Südrussland

1819

  • Georg David Mueller, Caucasus

August 1820

  • Anna Maria Ries, ledig, nach Pest/Ungarn

1830

  • Heinrich Wöernle, Sankt Petersburg

unbekannt

  • Barbara Speck, Alt Postal/Bessarabien
  • Bartholomaeus Speck, Alt Postal/Bessarabien
  • Johann Vossler, Hoffnungsfeld/Bessarabien

1 Kurt Lang, Tuttlingen
Staatsarchiv Sigmaringen, Bestand Oberamt Tuttlingen
Pfarrarchiv Neuhausen ob Eck

Karl Stumpp: Die deutsche Auswanderung nach Russland 1763 – 1862; Insbesondere aus dem südwestdeutschen Raum, Württemberg, Baden, Pfalz u. Elsass; 1961; Stuttgart-S. : Landsmannschaft der Deutschen aus Russland